equineDreams Rollenspiele
Willkommen zurück!

equineDreams Rollenspiele

externes Forum von equineDreams.de, eingerichtet für alle internen und externen Rollenspielfans.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Be my master

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Sturmius
Mitleser
Mitleser
avatar

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 29.01.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: Be my master   Sa Apr 16, 2011 7:27 pm

Jonathan

Er hatte die Hände hinter dem Rücken verschränkt und schritt langsam auf und ab. Seine Lippen formten einen strengen Strich, sein feines, helles Haar, das ihm in die Stirn fiel, wehte bei jedem Schritt leicht auf und auch wenn er völlig in Gedanken versunken wirkte, hatten die grünen Augen über den Rand der unauffälligen Brille hinweg alles im Blick. Ganz plötzlich hielt der Junge nun im Schritt inne, und statt weiter umherzutigern wie ein Tiger im Käfig, drehte er sich in einer flüssigen Bewegung und doch mindestens ebenso geschmeidig wie besagte Raubkatze auf dem Absatz um. "Es ist ganz einfach." Die schneidende Stimme passte nicht zu den aristokratischen Gesichtszügen. "Ich will dir dein Leben nicht unnötig erschweren" Wollte er nicht? "wenn du mir meins nicht erschwerst. Ich lasse dafür sorgen, dass du alles bekommst, was du brauchst - brauchst, nicht willst, behalte das im Hinterkopf, denn ich bin nicht dein Gönner - wenn ich von dir bekomme, was ich verlange." Sein Lächeln war entwaffnend, aber in seinen Augen spiegelte sich der Spott; oder vielleicht konnte er auch nur nach all den Jahren gar nicht mehr anders blicken. "Also" Galant streckte er ihr die blasse Hand mit den schlanken Fingern entgegen, und das so selbstverständlich, dass es schon wieder abfällig wirkte. "Du darfst mich Jonathan nennen, und wie ist dein Name?" Es war der kleine aber feine Unterschied; dass er es als Ehre darstellte, dass sie ihn mit Vornamen anreden durfte, während der Junge selbst sich nach dem ihren nur schlicht erkundigte.
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   Sa Apr 16, 2011 7:36 pm

Alessa

Während ihr zukünftiger Herr vor ihr auf und ab lief, saß Alessa auf einem Stuhl, die Hände im Schoß gefalten. Vorsicht spiegelte sich in ihrem Blick, und wer genau hinschaute, vermochte vielleicht auch Angst zu erblicken. Aber in erster Linie folgten ihre Augen nur jeder seiner Bewegungen, beobachtete sie nur, wartete ab.
Es galt, sich in eine möglichst gute Position zu bringen, obgleich Alessa klar war, dass sie hier nicht die Machtposition inne hatte. Er stand über ihr. Jonathan, der auf sie hinabblickte. Alessa musste das Bedürfnis unterdrücken, aufzustehen.
Doch stattdessen nickte sie nur leicht und sagte: "Mein Name ist Alessa", so ruhig, dass nur jemand, der sie sehr genau kannte, die unterdrückte Anspannung bemerkt hätte. Mit einem schüchternen Lächeln ergriff sie seine Hand und sah ihn dabei an, das einzige Mal, das sie dem Blick seiner Augen begegnete.
Nach oben Nach unten
Sturmius
Mitleser
Mitleser
avatar

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 29.01.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: Be my master   Sa Apr 16, 2011 7:55 pm

Jonathan

"Alessa." Jonathan sprach den Namen vorsichtig aus, als müsse er ihn erst kosten, liess ihn sich auf der Zunge zergehen, und das ganze hätte sogar sehr sanft gewirkt, wenn dabei nicht seine Augenbraue in die Höhe gewandert wäre. "In Ordnung, Alessa." Er sagte es gerne. Es erinnerte ihn auf eine verrückte Art und Weise daran, dass dieses Mädchen ihm untergeben, regelrecht seine persönliche Sklavin war, und dass ihm ab heute alles bishin zu diesem ihrem Namen gehören zu schien. Ihre Blicke begegneten sich, und für eine Sekunde flackerte etwas in seinen Augen auf, etwas, das so schnell verschwunden war, wie es gekommen war, noch ehe man es festhalten konnte. "Ich habe die Anhänger, die du tragen wirst" Es war eine Vorgabe, kein Angebot, "auf meinem Zimmer. Wenn ich bitten darf." Mit einer linkischen Verbeugung, die die Situation geradezu ins Groteske zog, öffnete Jonathan die Tür und winkte Alessa hindurch.
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   Sa Apr 16, 2011 8:02 pm

Alessa

Sie nickte lediglich. Alessa war nie eine Freundin vieler Worte gewesen, und so trat sie vor Jonathan durch die Tür, sich seiner Anwesenheit in ihrem Rücken jederzeit voll bewusst. Das vermittelte ihr ein Gefühl von Bedrohung. Doch gleichzeitig wusste sie, dass genau dieses Gefühl von nun an ein Teil ihres Lebens sein würde, das Gefühl, völlig machtlos zu sein. Allein die Art, wie er Alessas Namen sagte, als genieße er es, dass sie nichteinmal widersprechen konnte, zeigte dem Mädchen, wie ernst die Situation war.
Mit sehr bemühter Ruhe und großer Willensantrengung gelang es ihr, sich nicht umzudrehen, sondern die Anwesenheit eines Fremden direkt hinter sich zu dulden. Sein Zimmer.. Obwohl sie nicht wusste, wo genau das lag, ließ sich Alessa nichts anmerken, so, wie man ihr ihre Gefühle selten von der Nasenspitze ablesen konnte.
Nach oben Nach unten
kirschkeks
Autor
Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1948
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 23
Ort : hinter dir....BUUUH

BeitragThema: Re: Be my master   Sa Apr 16, 2011 10:59 pm

Mia

Mit einem lauten Niesen stieß ich die Schranktür auf. "Bei den ganzen Unterschichtlern hier sollte jawohl einer in der Lage sein, diesen wiederlichen Schrank sauberzuhalten. Das ist echt eine Zumutung, meine Eltern geben Geld dafür aus, das ich hier zur Schule gebe, dann kann wenigstens Ordnung gehalten werden!" Okey, zugegebenermaßen war der Schrank auch nicht für Schüler bestimmt, erst Recht nicht um darin zu sitzen, aber trotzdem. Mit einem zufrieden Lächeeln strich ich meine Haare hinter die Ohren. "Aber ich hab die Kopien. Magst du Erdbeeren? Wenn ja hoffe ich für dich das es in der nächsten Zeit keine gibt. Aber die Ausrede war genial. Kommst du?" Nach einem kurzen Blick vor die Tür verließ ich das Büro. Was hätte der Schulleiter gemacht wenn er uns erwischt hätte? Egal, hat er nicht.
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 8:58 am

Raphael

Kopfschüttelnd folgte er ihr: "Nen, ich hasse Erdbeeren", und fügte mit einer spöttischen Verbeugung noch ein: "Oh, vielen Dank" hinzu.
Dann folgte Raphael Mia auf den Flur hinaus und schloss die Tür sorgfältig und leise hinter sich. Und stand vor dem alten Problem: "Ach, Mia.. Wo geht es jetzt eigentlich zum Essen?"
Nach oben Nach unten
kirschkeks
Autor
Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1948
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 23
Ort : hinter dir....BUUUH

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 3:02 pm

Mia

Bei seiner verbeugung zog ich die Augenbrauen hoch. Wie gut das er nie übertrieb. Und doch, er war einfach süß, egal was er sagt oder tat. Aber in einem hatte er Recht, wo es zum Essen ging wussten wir immer noch nicht. Warum suchten wir überhaupt, wenn die Unterschicht schon hier zur Schule ging sollten sie sich wenigstens nützlich machen. "Soll Paula oder Riana doch für uns suchen, die sind in den Zimmern glaube ich. Da weiß ich sogar mal wo es hergeht." Ohne zu zögern wante ich mich zu dem nächsten Gang, dort eine Treppe hoch und wieder unzählige Gänge. Rechts, Links, links, Rechts. Wie soll man sich hier nur jemals zurechtfinden? Die Wahrheit war, das ich keine Ahnung hatte wo es hergimg, aber wenigstens einmal vor Raphael den Anschein erwecken wollte, das ich etwas wusste. Mehr als er. Wie durch ein Wunder entdeckte ich in deisem Moment ein hüpbsches Holzschild an einem der unzähligen Türen. Mia. Geht doch.
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 3:07 pm

Raphael

Er konnte sich dem Eindruck nicht erwehren, dass sie einen Umweg nahmen, aber Raphael wodersprach nicht, sondern folgte ihr nur. Und tatsächlich - da war Mias Tür.
"Riana dürfte nicht in meinem Zimmer sein.. Hoffe ich für sie. Sie soll mir einen Flügel besorgen", meinte er grimmig, während er schließlich stehen blieb. Mias Idee war aber bestechend - warum suchen, wenn man genau dafür Diener hatte?
Nach oben Nach unten
DancingQueen
Scheiber-Lehrling
Scheiber-Lehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 26.09.10

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 3:35 pm

Riana

Ich hatte mich ja gleich auf die Suche nach dem Flügel gemacht. Ich zog einen schon ziemlich verknickten Lageplan aus meiner Tasche, den ich im Vorstellungsgespräch gekriegt hatte. Ich prägte mir den Weg zum Büro des Musikprofs ein. Dann steckte ich den Plan wieder zurück und lief in die Richtung, die laut dem Plan die Richtige war. Bald stand ich vor einer Tür, auf der ein Holzschild mit dem Namen des Profs angebracht war. Vorsichtig klopfte ich zweimal und wartete auf ein Zeichen zum Eintreten, das mir auch gleich gegeben wurde.

Prof: "Ja?"

Rina: Ich schaue ihm in die Augen. "Darf ich sie kurz stören?"

Prof: Mit gewissen Unwollem schaute ich die Schülerin an. Sie war eine aus der Unterschicht. Aber ganz kurz konnte ich mir Zeit für sie nehmen. "Ganz kurz. Worum geht es?"

Rina: Ich wurde schon wieder gemustert. Alle schauten hier so, als währen wir Abfall...was wir wohl auch waren. "Ich bin Rina und soll für meinen" kurz stoppt ich. Wie sollte ich ihn bezeichnen? Meister? Nein oder? So konnte ich doch nicht von jemanden reden..."für den Adeligen, der mir zugeteilt wurde, einen Flügel suchen. Wo kann ich dies am besten tuen?"

Prof: Ach das wollte sie also. "In der Stadt gibt es ein Musikgeschäft, es heißt <<Melody In>>. Dort kannst du nachschauen. Auf Wiedersehen." Ich wandte mich wieder meiner Arbeit zu.

Rina: Endlich einen Hinweis. Schnell verließ ich das Zimmer. Würde ich in der Stadt Geld brauchen? Egal, auf jeden Fall erstmal in das Geschäft, das Melody In. Dorthin würde ich leicht zu Fuß kommen und so machte ich mich auf den Weg.
Nachdem ich etwar 10 Minuten gelaufen war, tauchte ein älteres Gebäude vor mir auf, ein großes Schild war angebracht. Hier war also das Melody In. Ich betrat den Laden. Er war etwar mittelgroß und hell eingerichtet. Hier waren so ziemlich alle Instrumente, die man sich vorstellen konnte. Staunend trat ich an die Theke und wandte mich an den Verkäufer "Guten Tag. Haben Sie Flügel?" Die Frage war natürlich ein bisschen dumm, da schon einige am Eingang standen, doch ich hielt es für besser, noch einmal zu fragen.

Verkäufer: "Natürlich, kommen sie doch bitte mit!" Ich ging hinter der Theke hervor und ging zu den Flügeln. "Das hier ist unser Prachtstück" Ich deutete auf einen riesigen, pechschwarzen Flügel, der geradezu glänzte. Ich hatte keine Hoffnungen, dass sie ihn kaufen würde, sie sah gar nicht so aus, dennoch konnte es nicht schaden, ihn ihr zu präsentieren.

Rina: Ich betrachtete den Flügel. "Der ist sicher sehr teuer." In diesem Moment fiel mir wieder ein, dass ich keine Ahnung hatte, wie ich jemals einen Flügel kaufen könnte. Aber Raphael hatte ja gesagt, ich solle ihn irgendwie besorgen, und das Geld hatte er sicher, er würde sich das "Prachtstück" leisten können. "Ich nehme ihr Prachtstück, jedoch bin ich im Auftrag für jemanden unterwegs. Könnte er Sie bezahlen, wenn sie ihn liefern?"

Verkäufer: "Sicher können wir das. Wir kommen heute Abend nach Ladenschluss vorbei, wenn das in Ordnung ist. Jedoch müssten sie mir ihre Adresse geben..." Ich zog einen Notizblock heraus und reichte ihn ihr. Sie notierte etwas darauf und gab ihn mir zurück. Ein "Ja, das ist gut. Bis Dann!" bekam ich noch zu hören, dann war sie schon aus dem Laden.

Rina: Ich war gut. Und Raphael würde den Flügel einfach bezahlen können. Sicher würde ich dafür Ärger kriegen, doch das machte mir nichts aus. Ich ging die 10 Minuten langsam wieder zum Internat zurück und ging, dann in Raphaels Zimmer, um ihm zu sagen, dass er einen Flügel bekommen würde. Doch das Zimmer war leer...er war bestimmt mit dieser Tussi unterwegs. Doch mir war das egal. Ich setzte mich auf einen Stuhl, der im Zimmer stand und begann ein Buch zu lesen, das ich mitgenommen hatte.
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 3:44 pm

Raphael

Bildete er es sich ein, oder hatte Raphael da wirklich das Geräusch einer Tür gehört? Riana?
"Entschuldige, Mia, ich glaube, meine.. Dienerin", das Wort klang spitz in seinem Mund und er lächelte ironisch über die Beschönigung, bevor er fortfuhr: "ist soeben zurückgekehrt, ich werde schnell nachsehen und bin dann zurück", erklärte Raphael an Mia gewandt, bevor er ihr noch ein strahlendes Lächeln schenkte und dann in sein Zimmer ging, wo.. Riana saß und las.
Mit scharfer Stimme, aus der Unverständnis sprach, fragte er: "Riana? Wo genau ist men Flügel und wieso", das letzte Wort betonte er noch schärfer und eindringlicher, "sitzt du hier und liest?", drohend war der Blick aus seinen Augen. Er würde sie bestrafen müssen. Oh ja.
Nach oben Nach unten
DancingQueen
Scheiber-Lehrling
Scheiber-Lehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 26.09.10

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 3:47 pm

Riana

Ich blickte ihn an. Dann stand ich auf. "Ihr Flügel steht noch im Melody In, dem Musikgeschäft der Stadt, und wird nach Ladenschluss geliefert, dann müssen Sie ihn auch bezahlen. Es tut mir leid, jedoch haben Sie mir keine weiteren Aufgaben gegeben und ich konnte Sie nicht finden." Ich blickte ihm immer noch ins Gesicht. Ich hatte keinen Fehler gemacht, auch wenn er das jetzt so sah.
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 3:52 pm

Raphael

Kontrollierte Wut zierte sein Gesicht, als er antwortete: "Du hast mich also gesucht?" Das hatte sie doch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht, immerhin hatte er nur ein kurzes Stück den Gang nach unten gestanden. Sollte er sie bestrafen oder lieber Großzügigkeit demonstrieren? Das könnte ihn um seinen Respekt bringen, aber er beschloss, zumindest nicht zu hart zu sein. Raphael fuhr also mit ruhiger Stimme fort: "Und wann ist 'nach Ladenschluss'?", er wollte jetzt Klavierspielen, ganz genau jetzt.
Nein. Jetzt wollte er essen, musste sich aber stattdessen mit seiner Dienerin herumschlagen. Oh, das würde er sie spüren lassen. Alle guten Vorsaätze, nicht zu hart zu sein, waren vergessen, als er abermals zu sprechen begann: "Weißt du, wovon du mich gerade abhältst?"
Nach oben Nach unten
DancingQueen
Scheiber-Lehrling
Scheiber-Lehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 26.09.10

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 3:55 pm

Riana

Mein Gott was führte der sich wegen so einem dummen Flügel so auf? "Ich denke, so um 18 Uhr. Nein, aber ich denke, dass Sie um diese Uhrzeit vielleicht etwas zu sich nehmen wollen?" Ich würde meinen Blick nicht senken, das schlimmst was er mir antuen konnte, war mich zu schlagen und Schläge war ich gewöhnt.
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 3:59 pm

Raphael

"Ganz recht, genau das will ich. Und ich schlage vor, dass du dich jetzt auf die Suche nach dem Speisesaal machst - schnell - und dann wieder hierherzurückkommst. Das heißt, zu Mias Zimmer. Und an deiner Stelle... Würde ich mich ein wenig beeilen", Raphaels Ton war schneidend und doch zugleich herablassend. Er hatte keine Spielchen nötig, um zu demonstrieren, wer hier das Sagen hatte. Er konnte einfach.. das tun, was er wollte, ohne hinterfragt zu werden. Das Gefühl von Macht durchströmte ihn, als er mit ener klaren Geste auf die Tür wies und Riana ruhig anblickte.
Nach oben Nach unten
DancingQueen
Scheiber-Lehrling
Scheiber-Lehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 26.09.10

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 4:03 pm

Riana

Ach das wollte er also. Solange es nichts schlimmeres war...Ich ging im Schnellschritt aus dem Zimmer und bog erstmal rechts ab. Ich ging in eine etwas abgeschiedene Ecke, zog erneut den Lageplan heraus und prägte mir den Speisesaal ein. Ich joggte los und da ich mir Wegbeschreibungen gut merken konnte, hatte ich ihn sehr bald gefunden. Ich drehte um und rannte in Höchsttempe zu Mias Zimmer, vor deren Tür ich stehen bleib und klopfte.


Zuletzt von DancingQueen am So Apr 17, 2011 4:12 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 4:06 pm

Raphael

Während seine Dienerin verschwand, um Raphaels Auftrag auszuführen, stand er schon bald vor Mias Zimmertür, klopfte und wartete auf ein Zeichen, dass er hereingebeten wurde. Man konnte Raphael sicher vieles vorwerfen, aber nicht, dass er unhöflich war. Außerdem mochte er Mia, und obwohl man es ihm sicher nicht anmerkte, gab er such große Mühe, auch von ihr gemocht zu werden.
Nach oben Nach unten
kirschkeks
Autor
Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1948
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 23
Ort : hinter dir....BUUUH

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 5:39 pm

Mia

Nachdem Raphael verschwunden war öffnete ich die Tür zu meinem Zimmer. Auf den ersten Blick wirkte es gemütlich, luxeriös, perfekt auf den zweiten... Dreckig. Dreckig, da Paula hier war, Unterschicht. Und das schlimmste: Sie saß in meinem sauberen Sessel. "Raus da, bist du verrückt? So rin Dreck wie du hat kein Recht in meinem Sessel zu sitzen! Mach ihn sauber, sofort!" Nachdem ich Paula fertig angeschrien hatte, wante ich mich von ihr ab, um die Kopien aus meinem BH zu holen, doch bevor ich sie mir genauer ansehen konnte, klopfte es. "Ja?"
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 5:52 pm

Raphael

Lächelnd trat er ein - das Lächeln zu Mia, selbstverständlich - und sah Paula mit hochgezogenen Augenbrauen an.
"Ich wollte nur sagen, dass ich meine Dienerin losgeschickt habe.. Ich hoffe, sie wird rasch zurück sein", dann deutete Raphael auf das Bett: "Darf ich?", fragte er freundlich.
Nach oben Nach unten
kirschkeks
Autor
Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1948
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 23
Ort : hinter dir....BUUUH

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 5:55 pm

Mia

"Natürlich.", erwiederte ich, laum hatte ich bemerkt das Raphael vor der Tür stand hatte ich auch schon wieder mein Lächeln aufgesetzt. Aus den vielen Blättern warf uch ihm die Kopien aus Rianas Akte zu. "Falls du Lust bekommst etwas zu lesen." Schon wieder klang meine Stimme spöttisch, villeicht sollte ich mal versuchen netter zu werden.
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 6:01 pm

Raphael

"Oh vielen Dank", mit einer ebenso spöttischen Geste nahm Raphael Mia das Blatt ab und lies sich auf dem Bett nieder, als er ein Klopfen vernahm. oh. Riana war schnell.
"Lass nur, das dürte meine Dienerin sein..", meinte er, während ewr sich erhob und zur Tür ging, diese öffnend. Tatsächlich stand Riaa vor ihm: "Wie sieht es aus?", fragte er, nbicht mal unbedingt unhöflich.
Nach oben Nach unten
DancingQueen
Scheiber-Lehrling
Scheiber-Lehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 26.09.10

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 6:04 pm

Riana

"Den langen Flur geradeaus, dann rechts abbiegen und die dritte Tür links." Ich hatte meinen Atem schnell beruhigt, der Sport hatte sich anscheinend gelohnt. "Haben Sie sonst noch eine Aufgabe für mich?"
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 6:15 pm

Raphael

Abwägend sah Raphael sie an: "Ich bin nicht sicher... Mia? Habe ich eine Aufgabe für... sie?", trotz seines spöttischen und herablassenden Ton nickte er ihr kurz dankend zu, bevor er sich zu Mia umdrehte, die anscheinend noch mit ihrer eigenen Dienerin beschätigt war. Ach, er freute sich schon auf die Lektüre von Rianas Akte, die Mia netterweise mitkopiert hatte.
Nach oben Nach unten
kirschkeks
Autor
Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1948
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 23
Ort : hinter dir....BUUUH

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 6:21 pm

Mia

Mit einem überheblichen Lächeln trat ich zur Tür. "Sie könnte Paula helfen den Sessel zu säubern, da hängt jede menge Unterschichtendreck dran." Ich sprach nur zu Raphael gewant, die Sklaven waren das nicht wert. Ja Sklaven waren sie, rechtlos, drecjig.... Wie Sklaven eben.
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 24
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 6:25 pm

Raphael

Er sah vo Riana zu Mia zu Paula, bevor er den Kopf schüttelte.. Und dann doch nickte. "In Ordnung, Riana, ich möchte, dass du Paula hilfst und danach in dein Zimmer gehst, ja?"
Galant wandte sich Raphael dann wieder zu Mia: "Und wir werden dann wohl Essen?", fragte er und trat von der Tür zurück, um das Mädchen hinaustreten zu lassen.
Nach oben Nach unten
DancingQueen
Scheiber-Lehrling
Scheiber-Lehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 26.09.10

BeitragThema: Re: Be my master   So Apr 17, 2011 6:30 pm

Riana

Ich stand da, meinen Blick auf Raphael gerichtet. Gespannt, ob er mir diesen Befehl erteilen würde, jedoch war ich mir dessen ziemlich sicher. Er wollte Mia beeindrucken, sonst nichts. Seine Antwort war klar. Ich nickte nur kurz und ging vorbei zu der anderen Sklavin, um dieser zu helfen. Ich nahm einen Lappen und fing von oben an, den Ledersessel zu putzen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Be my master   

Nach oben Nach unten
 
Be my master
Nach oben 
Seite 4 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» [YouTube] Master & Apprentice - deutsche Videospielberichte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
equineDreams Rollenspiele :: Rollenspiele :: Rollenspiele :: Historisch-
Gehe zu: