equineDreams Rollenspiele
Willkommen zurück!

equineDreams Rollenspiele

externes Forum von equineDreams.de, eingerichtet für alle internen und externen Rollenspielfans.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Live and die in Phoenix

Nach unten 
AutorNachricht
Twesi
Scheiber-Lehrling
Scheiber-Lehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 29.12.10
Alter : 24
Ort : Imardin/Arvice

BeitragThema: Live and die in Phoenix   So Aug 14, 2011 12:56 pm

Phoenix, die Hauptstadt und größte Stadt im Bundesstaat Arizona. Das Valley of the Sun verdient mit durchschnittlich 312 Sonnentagen im Jahr seinen Spitznamen zu Recht. Es schein alles friedlich, die Bewohner gehen ihrer Arbeit nach oder zur Schule.
Doch auch in dieser Stadt gibt es Kriminalität, Gangs, Drogenhandel, Prostitution und … die Mafia. Oh ja, die russische Mafia hat sich in der sonnigen Metropole eingenistet und weitet ihr Imperium stetig aus. Die Behörden, Polizei und FBI, scheinen machtlos oder etwa doch nicht? Immerhin bekommen die normalen Bürger nicht viel davon mit, wenn sie nicht selbst von den Aktionen der Mafia betroffen sind.

Regeln & Sonstiges:
Es können: Mitglieder der Mafia, Polizisten, FBI Agenten und normale Bürger gespielt werden
Wir spielen im Juni 2010
Töten nur mit Absprache

Steckivorlage:

Code:
[table align="center" background="http://wordpress.hate-mag.com/wp-content/uploads/2010/06/blau1.gif";; border="1" bordercolor="#1A1A1A" cellspacing="5" width="450"][tr][td bgcolor="#1874CD"]
[center]
[color=white][b][size=26]Allgemein[/size][/b]

[b]Nachname: [/b]

[b]Vorname: [/b]

[b]Alter: [/b]

[b]Geburtstag: [/b]

[b]Herkunft: [/b]
[i]wo geboren?[/i]

[b]Zugehörigkeit:[/b]
[i]Mafia, Polizei/FBI, normaler Bürger[/i]

[b]Job: [/b]
[i]Schüler, Student, Job...?[/i]


[b][size=26]Charakter[/size][/b]

[b]Charakter: [/b] [i]Mind. 500 Zeichen[/i]

[b] Aussehen: [/b]

[b]Stärken: [/b]

[b]Schwächen: [/b]
[i]Sollte ausgeglichen sein, Mind. 3[/i]

[b]Vorlieben: [/b]

[b]Abneigungen: [/b]
[i]Sollte ausgeglichen sein, Mind. 3[/i]

[b]Vorgeschichte[/b]
[i]Eine Kurze Beschreibung eures bisherigen Lebens...bitte mind. 500 Zeichen[/i]
[/color]
[/center]
[/td][/tr][/table]




Allgemein

Nachname:
Cole

Vorname:
Sandra

Alter:
29 Jahre

Geburtstag:
18. März 1981

Herkunft:
London

Zugehörigkeit:
FBI

Job:
FBI Agentin


Charakter

Charakter:
Sandra ist ein sehr ruhiger, aber auch selbstbewusster und energischer Mensch. Sie gibt äußerst ungerne etwas von sich preis und wechselt immer schnell das Thema, wenn Fragen zu ihrer Vergangenheit gestellt werden. Fremden gegenüber ist sie von vorneherein etwas misstrauisch eingestellt, was sie jedoch meist zu verbergen weiß. Ansonsten ist Sandra ein netter und freundlicher Mensch, auch wenn sie etwas eitel ist. Ihre Narben versteckt die Ex-Agentin eigentlich immer, wahrscheinlich auch, weil sie sich dessen schämt und ihr sonst nur Fragen gestellt werden würden. Wenn sie einmal ein Ziel hat, dann versucht sie es mit allen Mitteln zu erreichen und lässt sich durch nichts und niemanden davon abbringen. Im Job ist Sandra professionell, sachlich und analytisch. Außerdem hat sie einen ziemlichen Hass auf die russische Mafia. Durch ihren alten Job und insbesondere den verpatzten Auftrag sind ihre Skrupel im Bereich Kriminalitätsbekämpfung drastisch gesunken. In ihren Augen tut sie, was nötig ist, auch wenn es einmal nicht mit dem Gesetz übereinstimmt oder (mutmaßliche) Verbrecher verletzt werden.

Aussehen:
Sandra ist 1,75m groß und von schlanker Statur, was bei ihrem durchtrainierten Körper nicht anders zu erwarten ist. Sie kann eine helle Hautfarbe ihr Eigen nennen und ein recht schmales Gesicht. Ihre dunkelbraunen Augen werden von langen Wimpern umrahmt. Langes, dunkelbraunes Haar fließt meist offen über ihren Rücken. Sandra trägt meist sportliche und praktische Kleidung. in der man sich frei bewegen kann.

Stärken:
Durchhaltevermögen
Selbstbewusstsein
Lernfähig
Rednerin
Logisches Denken

Schwächen:
Verschlossenheit
Alpträume
Will keine Beziehungen eingehen
Eitelkeit
Kann ihre Vergangenheit nicht loslassen

Vorlieben:
Waffen
Bücher
Sport
Fremdsprachen
Klamotten

Abneigungen:
Mafia (besonders die russische)
Über ihre Vergangenheit ausgefragt werden
Verbrechter
Krankenhäuser und Ärzte allgemein
Pilze

Vorgeschichte
Sandra wurde am 18 März 1981 in ihrem Elternhaus im Londoner Stadtteil Kensington geboren. Ihre Kindheit verlief recht unspektakulär. Im Alter von sechs Jahren wurde sie zusammen mit den Kindern aus ihrer Nachbarschaft eingeschult und besuchte später dann die Secondary School. Sandra war eine recht gute Schülerin, hatte einen kleinen Freundeskreis, stand aber nicht im Mittelpunkt. Kurz vor ihrem Schulabschluss stellte sich dann die Frage des Berufes. Was sie einmal werden würde, war für die junge Britin klar: Sie wollte zum Secret Intelligence Service, dem britischen Geheimdienst. Von ihren Freunden und ihren Eltern erntete sie wegen dieses Wunsches nur Kopfschütteln, doch das war Sandra egal. Sie zog ihr Ding durch, auch ohne fremde Unterstützung. Die dreijährige Ausbildung brachte sie recht gut hinter sich und durfte sich dann Agentin nennen. Derweil verschlechterte sich das Verhältnis zu ihren Eltern immer mehr, da diese Sandra immer dazu überzeugen wollten ihren Job hinzuwerfen. Anfang 2003, also im Alter von 21 Jahren, zog sie dann in ihre eigene Wohnung und brach den Kontakt zu den Eltern fast komplett ab.
Einige Zeit lang lief in ihrem Leben alles gut, bis vor einem Jahr. Sandra bekam den Auftrag zu einer Spionageaktion bei der russischen Mafia, der jedoch fürchterlich schief ging. Sie wurde bei einem Schusswechsel von mehreren Schüssen lebensbedrohlich verletzt und lag etwa drei Wochen im künstlichen Koma, bevor sie wieder aufwachte. Sandra musste noch vier weitere Wochen im Krankenhaus bleiben, bis ihre Gesundheit komplett wiederhergestellt war. Doch zurück im Hauptquartier des SIS erwartete sie dort schon, aus unerfindlichen Gründen, die Kündigung. Ein schwerer Schlag für die Agentin. In den folgenden Wochen hatte sie viel Zeit um nachzudenken, entschloss sich dann, einen Neuanfang zu wagen. Vor einem halben Jahr zog Sandra nach Phoenix und bekam dort einen Job beim FBI. Doch sie ahnte nicht, dass auch dort die russische Mafia ihr Unwesen treibt. Vor zwei Monaten wurde sie in die Abteilung organisierte Kriminalität versetzt und soll sich um die Mafia kümmern.



Zuletzt von Twesi am Di Aug 16, 2011 8:19 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Regenwolke
Modi
avatar

Anzahl der Beiträge : 1767
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 23
Ort : Bei Sonne draußen mit dem Lappi und bei Regen hinter der Fensterscheibe *_*

BeitragThema: Re: Live and die in Phoenix   So Aug 14, 2011 2:50 pm



Allgemein

Nachname:
Porter

Vorname:
Alexander

Alter:
29

Geburtstag:
4. 6. 1981

Herkunft:
New York, USA

Zugehörigkeit:
Staatsanwaltschaft

Job:
Staatsanwaltschaft, betraut mit der Verfolgung u. Verhaftung von Personen, die der Mafia zugehörig sind

Charakter

Charakter:
Alexander gehört zu den Menschen, die Ungerechtigkeit zwar hassen, sie aber durchaus ertragen können. Andernfalls würde er in seinem Beruf auch allzu häufig auf Probleme stossen, kann er doch nicht jedes Todesopfer rächen und jeden, der es verdient hätte,bestrafen. Er hat den Glauben an die absolute Gerechtigkeit aber nicht aufgegeben und schöpft daraus die Kraft, die er immer wieder braucht. Ansonsten lebt er für seinen Beruf, ist allzu oft von früh bis spät im Büro oder auch im Gericht zu treffen, wo er seine Fälle immer und immer wieder durchgeht, damit er letztlich die Jury auf seine Seite ziehen kann. Das fällt ihm aufgrund dessen und auch aufgrund seines unanzweifelbaren Charmes, seines Talentes und nicht zulketzt seiner Intelligenz und der Gabe, in allem einen Vorteil zu sehen, nicht besonders schwer. In der Staatsanwaltschaft wegen seiner qualitäten schnell aufgestiegen, litt darunter vor allem sein Privatleben, das schlicht nicht mehr existent ist, seit die Mafia aus Rache seine uneheliche Tochter Lauren entführte, nachdem er einen ihrer Anführer ins Gefängnis brachte. Weil bis heute keine Spur von Lauren existiert, nutzt Alexander seine Befugnisse nur allzu oft aus, um an Hinweise über Tod und Leben seiner Tochter zu kommen, die - falls sie noch lebt - heute fünf Jahre alt sein müsste.

Aussehen:
Alexander sieht zweifellos ausgesprochen gut aus - dunkle Haare, sportliche Figur und ein recht schmales Gesicht, in dem das Selbstvertrauen nur in seinen ebenso dunklen Augen schimmert. Das macht er sich nur zu oft zunutze, gibt es doch immer weibliche Geschworene, die sich nur zu gerne auf die Seite eines jungen und ernsthaften Mannes stellen, der noch dermaßen gut aussieht.

Stärken:
*Reden
*Verhandlungen führen
*sein Job
*selbstbewusst

Schwächen:
*manchmal leicht weltfremd
*verschlossen, seit dem Verschwinden seiner Tochter
*lebt nur für seinen Beruf

Vorlieben:
*das Büro
*Gerichtsverhandlungen
*die Befriedigung, jemanden abgeführt zu sehen, der das Gefängnis verdient hat
*seine Tochter
*Klavierspielen

Abneigungen:
*Erinnerungen
*das Gefühl, jemandem nicht seine gerechte Strafe zukommen zu lassen
*Mafia
*Schokolade
*Alkohol

Vorgeschichte
Alexander wurde in New York geboren, der Stadt, die wohl eine der berühmtesten der ganzen Welt ist. Wohlgefühlt hat er sich hier immer, die Schule fiel ihm leicht, seine Eltern waren gute Menschen und er wuchs behütet auf. Er mochte stets Herausforderungen, obwohl niemand seinen Argumentationen gewachsen war, schon damals nicht. Er schloss die Schule ab und ließ New York, die Familie und seine Freunde hinter sich, um den Beruf zu ergreifen, den er sich gewählt hatte, schon als Kind, weil er besessen davon war, etwas wichtiges, etwas gutes zu tun.
Phoenix wurde seine neue Heimat, nach dem Studium, weil er dort eine Anstellung in der Staatsanwaltschaft erhielt. Schnell wurde er befördert, und bald bat er um die Versetzung in die Abteilung für organisiertes Verbrechen, was ihm gewährt wurde. Man war dort dankbar, einen Mann wie ihn zur Verstärkung zu erhalten, und schnell - schon im Alter von 24 - wurde er damit betraut, gegen die Mafia vorzugehen, die immer brutaler agierte. Schon zu dieser Zeit hatte er mehr Affären denn riuchtige Bweziehungen, und so kam es, dass aus einer dieser kurzen Verbindungen eine Tochter hervorgimng, Lauren, die er bei sich aufnahm, sobald er davpon erfuhr, ihre Mutter war nicht bereit, die Verantwortung zu tragen, und Alexander war der Meinung, dass dieses kleine mädchen besseres verdient hatte.
Sein Job nahm ihn aber sehr ein, und so beschäftigte er ein Kindermädchen, dass sich um Lauren kümmerte, damit er sich weiter der Verfolgung der Kriminalität widmen konnte. Bald schon gelang ihm ein entscheidender Schlag - er konnte einen Mann verhften, dem mehrere Morde und Vergewaltigungen, ganz ab von Diebstahl, Erpressung und Bedrohung, zur Last gelegt wurden. Die Verurteilung gelang, und Alexander genoss seinen Erfolg - doch nur so lange, bis Lauren von einem Tag auf den anderen spurlos verschwand. Das Kindermädchen wurde eine Woche später in einer Parkanlage gefunden, ein Loch in der Stirn, und nicht einmal eine Lösegeldforderung erreichte Alexander, der außer sich vor Sorge und Selbstvorwürfen war. An der Situation hat sich nixchts geändert, der Beruf nimmt den Mittelpunkt seines Lebens ein, und er ha ie Hoffnung nicht aufgegeben, eines Tages seine Tochter wieder in die Arme schließen zu können.




Nach oben Nach unten
DancingQueen
Scheiber-Lehrling
Scheiber-Lehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 26.09.10

BeitragThema: Re: Live and die in Phoenix   So Aug 14, 2011 6:59 pm




Allgemein

Nachname: Orlow

Vorname: Raisa (Raja)

Alter: 19

Geburtstag: 06.Januar 1991

Herkunft: Russland

Zugehörigkeit: Mafiaa

Job: Studentin (Academy of Business College)


Charakter

Charakter: Reisa ist eine sehr ehrgeize Person, wenn sie sich einmal etwas in den Kopf gesetzt hat, dann muss sie es haben. Mut ist eine weitere Eigenschaft, die sie besitzt. Vor allem zeichnen sie aber auch ihre Sensibilität und Freundlichkeit aus, die jedoch in Sekunden in Gefühlskälte und Hass umschlagen können, was meist passiert, wenn einer ihrer Liebsten bedroht wird. Sie hat ein sehr starkes Gemeinschaftsgefühl und ist keinesfalls ein Einzelgänger, Egoismus ist für sie ein Fremdwort. Wenn jemand sie mit einer Aufgabe beauftragt, dann führt sie diese gewissenhaft aus.

Aussehen: hohe Wangenknochen, breites Gesicht, lange blonde Haare, blaue Augen, 1,70 groß, zierliche Statur, lässiger Style (chucks, hotpants, tops)

Stärken: - Leute motivieren
-Leute zum Lachen bringen
-überdurchschnittliches logisches Verständnis

Schwächen: -ist manchmal extrem Verwirrt
-kann gar nicht kochen
-tollpatschig


Vorlieben: -smarties
-Alkohol
-Gauloises

Abneigungen: -Stress
-absolute Dunkelheit
-lernen


Vorgeschichte Raja kam als Kleinkind zusammen mit ihrem 5 Jahre älteren Bruder nach Phoenix, da sich ihr zu diesem Zeitpunkt schon 18-jährigen Halbbruder dort befand und ihre Eltern beschlossen, dass sie dort ein besseres Leben führen konnten. Zwar ist ihre Familie reich, jedoch ging sie davon aus dass sie dort einfach eine bessere Perspektive haben würde. Leider war ihnen zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt, dass jener Halbbruder Mitglied der russischen Mafia ist und dieser Reisa und ihren Bruder mit hineinziehen würde. Sie bekamen eine sehr gute Schulbildung und studiert nun auch. Sie hatte ebenfalls eine schöne Kindheit, auch wenn sie nicht normal war. Reisa hatte und hat auch noch einen großen Freundeskreis und stand bzw steht oft und auch gerne im Mittelpunkt.


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Live and die in Phoenix   

Nach oben Nach unten
 
Live and die in Phoenix
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Schorndorf] regelmäßiger Spieletreff im Phoenix F.T.G.
» Waca-Forum!
» Partnersuche für Phoenix :)
» Der Phönix
» >They live among us ...< | Fantasy Vampire Rpg

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
equineDreams Rollenspiele :: Rollenspiele :: Rollenspiele :: Real Life-
Gehe zu: